Produkte
06.05.2015

Citrix kündigt Maus für iPhone und iPad an

Apples iOS unterstützt die Maus-Eingabe eigentlich nicht, doch durch eine modifizierte Firmware lässt sich diese auch auf dem iPad und iPhone nutzen.

Der Software-Anbieter Citrix hat eine Bluetooth-Maus angekündigt, die mit allen gängigen Tablets und Smartphones kompatibel ist. Offiziell werden Android und iOS unterstützt. Dabei überrascht vor allem die iOS-Unterstützung, denn Apples mobiles Betriebssystem erlaubt den Einsatz von Maus oder Tastatur eigentlich nicht. Möglich wird das durch eine modifizierte Firmware der Maus, die zumindest den Einsatz in kompatiblen Citrix-Apps ermöglicht. Citrix hat sich auf Virtualisierungs-Software sowie Lösungen für den Fernzugriff auf PCs spezialisiert. So kann man auch von einem iPad auf einen Windows-PC zugreifen.

iPad Pro könnte Maus offiziell unterstützen

Damit wäre es möglich, beispielsweise die komplette Office-Suite auf dem iPad mit Maus und Tastatur zu nutzen, statt auf die Touch-optimierte Version zurückzugreifen. Die X1 Maus wurde seit Januar von einigen Kunden getestet, nun soll die Maus auch breiter verfügbar sein. Einen Preis gab Citrix nicht bekannt. Gerüchten zufolge soll das kommende Business-Tablet iPad Pro ebenfalls Maus-Eingabe unterstützen. So soll ein USB-3.0-Anschluss vorhanden sein, über den eine Maus angeschlossen werden könnte.