Produkte 29.11.2012

Crashed Ice: Bongfish veröffentlicht Xbox-Game

Das österreichische Spielestudio Bongfish hat mit Crashed Ice die Xbox-Umsetzung der beliebten Wintersport-Serie veröffentlicht. Das Spiel wird mit Hilfe der Bewegungssteuerung Kinect gespielt und liefert neben einem Singleplayer-Modus auch einen Splitscreen-Modus mit.

Das österreichische Entwicklerstudio Bongfish hat mit Red Bull Crashed Ice Kinect die bekannte Extremsportart für die Xbox 360 umgesetzt. Der Download-Titel ist ab sofort in Xbox LIVE Arcade für 400 Microsoft Points (umgerechnet knapp 4 Euro) verfügbar und mit der Bewegungssteuerung Kinect spielbar. Mit Saint Paul (USA), Valkenburg (Niederlande), Åre (Schweden) München (Deutschland) und Quebec City (Kanada) wurden fünf der offiziellen Strecken aus der aktuellen Saison umgesetzt. Der Spieler muss sich dabei mit Hilfe der Bewegungssteuerung gegen seine Konkurrenten durchsetzen und als Erster die Ziellinie auf den Eisstrecken überqueren. Dazu steht neben einem Single-Player-Modus, in dem man sich weltweit mit anderen Spielern auf einem Leaderboard um den Titel des Crashed Ice-Weltmeisters streiten kann, auch ein Splitscreen-Modus für zwei Spieler zur Verfügung.

Erfahrung im Wintersport
Die Crashed Ice-Serie besteht seit elf Jahren und konnte insgesamt mehr als eine Million Zuschauer anlocken. Mittlerweile wird Crashed Ice auch im Fernsehen sowie im Live-Stream übertragen. Das Spielestudio Bongfish konnte bereits zuvor mit dem PC-Spiel Stoked, in dem der Spieler einen Snowboard-Fahrer kontrolliert, einen internationalen Erfolg landen. Die Entwicklung von Crashed Ice Kinect wurde in einer TV-Serie festgehalten, die auf Red Bull TV ausgestrahlt werden soll. Ein erster Trailer wurde bereits veröffentlicht.

Mehr zum Thema

  • Bongfish: Mit Schlittschuhen auf Überholspur
  • Bongfish produziert Kinect-Game für Red Bull
( futurezone ) Erstellt am 29.11.2012