Produkte
13.04.2016

CREO Mark 1: Indisches High-End-Smartphone um 270 Euro

Ein indischer Hersteller will Apple und Samsung Konkurrenz machen. Dazu setzt man auf einen besonders günstigen Preis sowie das Versprechen, regelmäßige Updates anzubieten.

Der indische Hersteller CREO hat sein erstes Smartphone, das Mark 1, vorgestellt. Wie einst das chinesische Start-up OnePlus verspricht Creo, den High-End-Markt für Smartphones mit einem günstigen Preis aufzumischen. So soll das Mark 1, das in puncto Hardware mit der Konkurrenz von Samsung, HTC und LG mithalten kann, lediglich 19.999 indische Rupien - umgerechnet rund 270 Euro - kosten. Das Dual-SIM-Smartphone setzt auf ein 5,5 Zoll großes QHD-Display (2560 mal 1440 Pixel, 534 ppi, LCD), das von Gorilla Glass 3 geschützt wird.

CREO Mark 1 in Bildern

1/16

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

CREO Mark 1

Im Inneren sind ein Mediatek Helio X10 Octacore-Chip, drei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 32 Gigabyte an internem Speicher verbaut. Der Speicher kann dank microSD-Kartenslot um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Der 3100-mAh-Akku soll ausreichend Leistung für den Tag bieten und unterstützt Quick Charge. Bei der Kamera setzt man auf einen 21-Megapixel-Sensor von Sony (IMX 230) - der gleiche Sensor, der auch in den aktuellen Moto-X-Modellen zu finden ist - der 4K-Videoaufnahme sowie Slow-Motion-Aufnahmen (120 fps) in Full-HD-Qualität erlaubt.

Einzigartig durch Software und Gravur

Das Metall-Gehäuse, das vorerst nur in einer Farbe angeboten wird, kann per Lasergravur personalisiert werden. CREO setzt beim Betriebssystem auf das Android-basierte Fuel OS, das um einige Funktionen erweitert wurde. So soll Sense beispielsweise per doppeltes Antippen der Home-Taste eine Suche öffnen, die das gesamte Smartphone durchsucht - neben Einstellungen, Apps, Nachrichten und Fotos auch Kalendereinträge. Echo ist ein erweiterter Anrufbeantworter, der Anrufer mit einer personalisierten Nachricht empfängt, wenn der Nutzer nicht abheben kann. Das soll auch ohne Internetverbindung oder Hilfe der Netzbetreiber funktionieren.

Das gleiche Versprechen gibt CREO für das Feature Retriever ab. Damit wird der Besitzer des Smartphones automatisch per Mail benachrichtigt, wenn jemand eine neue SIM-Karte in das Gerät einlegt. Das soll auch nach dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen möglich sein und so Diebstähle verhindern. Weiter Zusatzfunktionen sind Smart Roaming, dass sicherstellt, dass die lokale SIM-Karte verwendet wird, sowie ein SMS-Filter, der Nachrichten von Unternehmen in einen eigenen Ordner ablegt. Jeden Monat soll zudem zumindest ein Update mit neuen Funktionen und Fixes für Sicherheitslücken ausgeliefert werden.

Schwer zu bekommen

Das Smartphone ist vorerst nur in Indien über die offizielle Webseite sowie Flipkart verfügbar. Das Unternehmen gab vorerst nicht bekannt, ob man auch Pläne habe, international tätig zu werden. Es dürfte aber wohl relativ bald über Import-Shops auch seinen Weg nach Europa finden.