Produkte
07.01.2014

CyanogenMod schließt Partnerschaft mit OnePlus

OnePlus, ein chinesisches Start-up eines ehemaligen Oppo-Managers, will 2014 ein weiteres Smartphone mit CyanogenMod auf den Markt bringen.

Nach Oppo hat CyanogenMod mit OnePlus einen weiteren Hardware-Partner gefunden. Dabei ist allerdings auch eine Verbindung zu Oppo gegeben, denn OnePlus wurde vom ehemaligen Oppo-Manager Pete Lau gegründet. Lau kündigte die Partnerschaft in einem Posting auf dem offiziellen OnePlus-Forum an. Dabei soll unter anderem eine speziell für das OnePlus-Smartphone entwickelte Version von CyanogenMod zum Einsatz kommen, die einige spezielle Funktionen bietet.

Fertigung von Oppo

Details, worum es sich bei der angepassten Version oder dem Smartphone handeln soll, gibt es jedoch noch nicht. OnePlus wirbt lediglich damit, dass das Smartphone "keine Kompromisse" bieten soll und somit auf aktuelle Hardware in allen Bereichen setzen wird. Das Smartphone wird für die erste Jahreshälfte 2014 erwartet und soll von Oppo gefertigt werden. Damit dürften wohl auch alte Synergien genutzt werden, unter anderem bei der Zertifizierung des CyanogenMod-Smartphones bei Google.