Zur mobilen Ansicht wechseln »

Statistik Das iPhone 8 ist das günstigste iPhone aller Zeiten.

Beim iPhone 8 (rechts) zahlt man am wenigsten Euro pro Gigabyte Speicher
Beim iPhone 8 (rechts) zahlt man am wenigsten Euro pro Gigabyte Speicher - Foto: REUTERS/STEPHEN LAM
Im Schnitt wurden die iPhones in Österreich von Jahr zu Jahr um 40 Euro teurer. Leistungstechnisch gesehen ist das iPhone 8 um ein Vielfaches billiger als das iPhone 3GS.

Das Gutscheinportal Cuponation hat sich die Preisentwicklung der iPhones in Österreich und Europa angesehen. Dafür wurden immer die günstigsten regulären Modelle herangezogen - 5C, SE und die Plus-Varianten wurden nicht berücksichtigt.

Demnach sind seit dem Erscheinen des iPhone 3G S die Apple-Smartphones jedes Jahr um durchschnittlich 40 Euro teurer geworden. Ein Ausreißer ist das kürzlich vorgestellte iPhone X, das mit 1.149 Euro mehr als doppelt so teuer wie das das iPhone 3G S ist.

Günstiges iPhone 8

Cuponation hat zusätzlich berechnet, wie sich die Preise auf Grundlage der Leistung entwickelt haben. Dazu wurde die Speichergröße als Referenzwert herangezogen. Demnach musste man beim iPhone 3G S in Österreich 65 Euro pro Gigabyte zahlen. Beim neuen iPhone 8 sind es nur noch etwas über 8 Euro. Cuponation hat diesen Durchschnittswert anhand beider verfügbaren Speichervarianten des iPhone 8 errechnet (64GB und 256 GB).

Dies macht das iPhone 8 zum günstigsten aller iPhones – zumindest, wenn es um das Preis/Speicher-Verhältnis geht. Beim iPhone X zahlt man 11,54 Euro pro GB, beim iPhone 7 waren es zum Verkaufsstart 11,44 Euro.

Im Europa-Vergleich gibt es die Apple-Smartphones am günstigsten in der Schweiz. Dort kostet es umgerechnet 730 Euro. Danach folgen England und Luxemburg. Österreich und Deutschland sind mit 799 Euro auf Platz vier. Am teuersten ist das iPhone 8 in Ungarn: Dort kostet es 862 Euro.

(futurezone) Erstellt am 13.09.2017, 19:01

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?