Produkte
11.01.2013

Die dünnste Uhr der Welt mit ePaper-Display

Das Unternehmen Central Standard Timing hat mit der CST-01 die dünnste Uhr der Welt vorgestellt. Möglich ist dies durch ein ePaper-Display. Die futurezone hat den schlanken Zeitanzeiger anprobiert.

Laut dem Hersteller Central Standard Timing ist die CST-01 die dünnste Uhr der Welt. Tatsächlich ist sie mit 0,8 mm extrem dünn. Möglich ist dies durch ein ePaper-Display, das in ein dünnes Metallband eingelassen ist. Auf ein herkömmliches Uhren-Armband wird verzichtet, das Metallband ist gleichzeitig das Gehäuse für die Uhr.

Das Display zeigt die Uhrzeit in Stunden und Minuten an. Die Schriftart für die Zeitanzeige wurde laut dem Hersteller eigens für die CST-01 entworfen. Wie bei eInk-Displays üblich, blinkt es kurz schwarz auf, wenn die Anzeige wechselt. Der Akku hält bis zu 30 Tage – zum Laden reichen zehn Minuten. Dies geschieht mit der mitgelieferten Ladestation. Die Kontakte zum Laden sind an der Rückseite der Uhr.

CST-01

1/5

E-Ink Uhr

E-Ink Uhr

E-Ink Uhr

E-Ink Uhr

E-Ink Paper

Mit 12 Gramm ist die Uhr nicht nur dünn, sondern auch sehr leicht. Allerdings ist sie nicht wasserdicht. Bei dem angetesteten Prototypen waren die Kanten des Metallbandes noch relativ scharf. Auch wirkte das Metallband ein wenig unflexibel – durch das dünne Material und dem geringen Gewicht hatte man deshalb beim Anlegen den Eindruck, als würde man die Uhr möglicherweise zerbrechen, wenn man nicht besonders vorsichtig ist.

Die CST-01 kann über Kickstarter für 129 US-Dollar in Schwarz oder Silber vorbestellt werden.

Neben der CST-01, die auf dem Messestand von E Ink ausgestellt war, zeigten die Erfinder des ePapers auch ein flexibles eInk-Display. Dieses ist in etwa so dick wie beschichtetes Papier und kann problemlos geknickt werden. Auf den ersten Blick glaubt man gar nicht, dass es sich dabei um ein Display und nicht nur um ein ausgedrucktes Bild handelt.

Mehr zum Thema