Produkte
18.04.2016

DJI stellt Profi-Drohne M600 vor

Knapp 5000 Dollar soll das neue Gerät kosten, das in erster Linie für professionelle Filmaufnahmen konzipiert ist.

Im Rahmen des jährlichen Treffens der National Association of Broadcasters in Las Vegas im Bundesstaat Nevada hat Drohnenbauer DJI ein neues Produkt gezeigt. Die Matrice 600, kurz M600, soll 4600 US-Dollar kosten und hat dafür eine Reihe an Profi-Features mit an Bord, wie The Verge berichtet.

Herzstück ist der neue Video Downlink LightBridge 2, mit dem man in 1080p mit 60fps streamen kann. Die maximale Entfernung beträgt drei Meilen, also über 4,8 Kilometer. Die Drohne ist mit drei GPS-Empfängern sowie drei inertiale Messeinheiten (IMUs). Damit soll die Position der Drohne präzise ermittelt werden können, um sie für Aufnahmen exakt positionieren zu können.

Neben Hollywood-Studios hofft DJI auch auf andere Einsatzgebiete für das Gerät. So könnten damit etwa auch schwer zugängliche Bauten inspiziert werden, wie etwa Ölplattformen.

Ausgestattet mit einer von DJIs Zenmuse-Kameras soll die M600 mit einer Akkuladung bis zu 35 Minuten in der Luft bleiben können.