© Drei

Produkte
03/12/2012

Drei bringt WLAN-Router mit LTE-Unterstützung

Der 3WebGate ist der erste LTE-fähige WLAN-Router Österreichs. Drei plant mit dem neuen Router auch sein LTE-Netz auszubauen. Bis Mitte 2013 sollen 25 Prozent Netzabdeckung in Österreich erreicht werden.

Der Mobilfunkanbieter Drei bietet ab sofort mit dem 3WebGate von Huawei den ersten LTE-fähigen WLAN-Router Österreichs an. Neben dem neuen Mobilfunkstandard LTE unterstüzt der 3WebGate auch dessen Vorgänger Dual Cell HSPA+, HSDPA und HSUPA, die auch in Gebieten ohne LTE-Versorgung für schnelle Internetverbindungen sorgen sollen. Theoretisch ermöglicht LTE Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s, allerdings fehlt vielerorts noch das Netz. Bislang ist das LTE-Netz nur in Ballungsräumen wie Wien, Innsbruck oder St. Pölten verfügbar. Drei plant allerdings bis Mitte 2013 eine österreichweite Netzabdeckung von 25 Prozent zu erreichen.

Ab 179 Euro
Das Modem für die Datenübertragung ist bereits in den 3WebGate integriert. Neben der Unterstützung für 802.11 b/g/n WLAN (WPA2-Verschlüsselung) bietet der Router auch vier Ethernet-Ports mit 100 Mbit/s. Über WLAN sollen sich bis zu 32 Personen gleichzeitig mit dem 3WebGate verbinden können.

Der 3WebGate ist ab sofort in allen 3Shops erhältlich. Im Tarif 3Data LTE Flat erhält der Kunde LTE-Zugang um 49€ im Monat, der 3WebGate ist bei einer Zweijahresbindung um 0€ dabei. Außerhalb der LTE-Abdeckung surfen 3Kunden mit HSPA+ mit einer Geschwindigkeit von bis zu 42Mbit/s. Alternativ lässt sich der 3WebGate auch mit allen anderen Datentarifen von 3 kombinieren – es gelten die maximalen Geschwindigkeiten je nach gewähltem Tarif. In Kombination mit dem SuperFlat-Tarif schlägt der LTE-Router allerdings einmalig mit 179 Euro zu Buche, mit der SuperSpeed-Flat kostet er 149 Euro.

Mehr zum Thema

  • HTC Velocity: LTE nur auf Raten
  • Datenexplosion im Mobilfunkreich
  • Drei startet den LTE-Turbo