© futurezone

Mobilfunk
07/27/2011

Drei WebCube: Internet aus dem Würfel

Drei bietet mit seinem WebCube, von dem während der futurezone Hotspot-Aktionen fünf Exemplare verlost werden, ein UMTS-Modem samt WLAN-Router mit extravagantem Aussehen. Der weiße Würfel ist einfach bedienbar und ermöglicht ohne viel Aufwand den schnellen Zugang ins World Wide Web. Die futurezone hat den WebCube getestet.

Der Drei WebCube will gut aussehen und mit einfacher Bedienung punkten. Das Gerät wird von dem Hersteller Huawei produziert und kann wahlweise als Würfel mit Stromkabel im Raum, oder direkt an einer Steckdose betrieben werden. Sobald der WebCube mit Strom versorgt wird, ist er auch schon betriebsbereit.

Der Würfel leuchtet blau, über jene Beleuchtung kann man die Stärke des UMTS-Signals ablesen. Die SSID, sowie das WPA2-Passwort können von einem Aufkleber am Router abgelesen werden. Mit diesen Angaben kann man sich problemlos mit dem WebCube verbinden. Im Test funktionierte dieser Vorgang völlig problemlos, innerhalb weniger Augenblicke war man online.

Drei Web Cube

Drei Web Cube

Drei Web Cube

Im Test riss die WLAN-Verbindung so gut wie nie ab und auch die Reichweite konnte überzeugen. Auch, wenn man den Würfel unter einem Tisch, oder in einer Ecke versteckt, wirkte sich das kaum negativ auf das Signal aus.

Da der WebCube vom mobilen Netz von Drei lebt, hängt die Verbindungsgeschwindigkeit in erster Linie von den lokalen Gegebenheiten ab. Im Rahmen des Tests im siebenten Wiener Gemeindebezirk waren die Geschwindigkeiten zufriedenstellend. Im Durchschnitt konnte eine Rate von vier bis fünf Mbit/s im Down- und rund 1,5 Mbit/s Upload erreicht werden. Die Internetverbindung blieb dabei durchgehend stabil.

Fazit
Wer einen unkomplizierten Zugang zum Internet mit extravagantem Design sucht, wird mit dem weißen Würfel glücklich werden. Einzige Voraussetzung ist eine entsprechende Netzabdeckung von Drei im Einsatzgebiet.

Tarif
Bei Abschluss des Tarifes 3DataSuperFlat mit einer Mindestvertragsdauer von 24 Monaten ist der Drei WebCube kostenlos erhältlich. Dabei können Kunden um eine monatliche Grundgebühr von 15 Euro unbegrenzt sufen.

Hotspots
Derzeit

die futurezone in Kooperation mit Gewista und Drei 21 Gratis-WLAN-Hotspots in Wien an. Man sucht mit Handy, Tablet oder Notebook nach einem Hotspot mit der Bezeichnung „3FreeWLAN “, loggt sich in den Hotspot ein, stimmt den Nutzungsbedingungen zu und landet direkt auf www.futurezone.at.

Im Zuge der Hotspot-Aktion werden insgesamt fünf WebCubes inklusive 3Data SuperFlat verlost!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.