© Dyson

Haushalt

Dyson stellt rotorlosen Heizlüfter vor

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde der „Dyson Hot“ in New York vorgestellt. Das Gerät ist ein Heizstrahler, der schon wie der „Air Multiplier“ ohne sichtbare Rotorblätter auskommt. Dabei wird die Luft mithilfe eines keramischen Heizelementes im Inneren erwärmt.

Das Gerät wird außen nicht heiß, so dass keine Verbrennungsgefahr besteht. Außerdem soll die Luft weiter durch den Raum geblasen werden, als dies bei konventionellen Geräten der Fall ist. An Sommertagen kann man den Dyson Hot auch kalt betreiben, so, dass er die gleiche Funktion wie der Air Multiplier besitzt.

Diese Technik lässt sich Dyson auch einiges kosten – der Heizlüfter soll um knapp 400 US-Dollar (290 Euro) in den Handel kommen, was ein Vielfaches von dem ist, was handelsübliche Heizstrahler kosten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare