© Electronic Arts

Produkte
11/25/2013

EA stellt Fussball Manager-Reihe ein

Die im deutschsprachigen Raum beliebte Fussball Manager-Reihe wird nicht mehr fortgesetzt. Das könnte unter anderem den Weg für Segas Football Manager-Spiele freimachen.

Electronic Arts stellt das im deutschsprachigen Raum beliebte PC-Spiel Fussball Manager ein. Das verkündete Bright Future-Chefentwickler Gerald Köhler in einem offenen Brief, der auf der offiziellen Webseite des Spiels veröffentlicht wurde. Die Manager-Serie brachte seit 2002 jährlich einen neuen Ableger heraus und zählte unter anderem zu einer der erfolgreichsten in Deutschland entwickelten PC-Spiel-Reihen. Als Grund für die Einstellung gab Köhler vor allem den stark eingeschränkten Markt an. Mit Ausnahme von Deutschland und England gäbe es keinerlei weitere potenten Märkte, in denen sich derartige Manager-Spiele in hoher Stückzahl verkaufen lassen würden. In England besitzt allerdings Sega mit dem Football Manager die entsprechenden Lizenzen und genießt dort fast schon Kultstatus.

Manager-Spiele seit 20 Jahren

Die letzten Versionen des Fussball Managers mussten herbe Kritik einstecken, vor allem der Fussball Manager 14 bereitet aufgrund zahlreicher Bugs immer noch vielen Spielern Probleme. Des weiteren wurde kritisiert, dass die letzte Version im Grunde genommen nur ein Datenbank-Update für die aktuelle Saison war, es wurden keinerlei neue Funktionen hinzugefügt, im Gegenteil, sogar einzelne Ligen entfernt. Chefentwickler Köhler zeichnete sich vor seiner Zeit bei Bright Future und EA unter anderem für die Anstoss-Reihe verantwortlich.