Zur mobilen Ansicht wechseln »

Erfolg Eine Million Raspberry Pi verkauft.

Foto: Raspberry Pi Foundation
Der PC im Scheckkarten-Format soll sich laut Raspberry Pi Foundation bereits eine Million Mal verkauft haben. Offizielle Zahlen liegen mit 500.000 verkauften Stück lediglich von Farnell vor, RS Components soll laut Schätzungen jedoch ähnlich erfolgreiche Verkaufszahlen vorweisen können.

Die Raspberry Pi Foundation gab auf ihrem Blog bekannt, dass der britische Elektronikhändler Premier Farnell rund 500.000 Stück des PCs im Scheckkarten-Format verkauft habe. Genaue Zahlen von RS Components, dem zweiten Distributor des Raspberry Pi, liegen derzeit nicht vor, man gehe jedoch von ähnlichen Verkaufszahlen aus. Demnach dürften bereits rund eine Million Stück des günstigen PCs verkauft worden sein.

Ohne Bestelllimit
Die Verkaufszahlen des Raspberry Pi schossen geradezu in die Höhe, als das Bestelllimit im Juli 2012 aufgehoben wurde. Zuvor konnte lediglich ein Stück pro Auftrag bestellt werden und die Lieferzeit konnte Wochen, aber auch mehrere Monaten betragen. Eine verbesserte Version des Raspberry, die "Revision 2.0", wurde im September veröffentlicht. Diese wartet nun mit der doppelten Menge an RAM sowie einigen Verbesserungen auf. Noch dieses Jahr soll ein offizielles Kamera-Modul veröffentlicht werden.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 09.01.2013, 19:00

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?