© epson

Portabel
11/09/2011

Epson bringt transparente Videobrille Moverio

Nachdem Sony mit dem HMZ-T1 eine 3D-Videobrille vorgestellt hat, die den Nutzer von der Außenwelt abschottet, präsentiert Epson mit Moverio eine transparente Videobrille. Träger sollen den Eindruck haben, von 20 Meter Entfernung auf ein Display mit 8,1 Meter Diagonale zu schauen.

Epsons Moverio BT-100 hat zwei Displays mit einer Auflösung von je 960x540 Pixel und kann 2D- und 3D-Inhalte (Side-by-Side) darstellen. Durch den geringen Augenabstand soll der Eindruck entstehen, als würde man von 20 Meter Entfernung auf einen Bildschirm mit 8,1 Meter Diagonale blicken oder umgerechnet von fünf Meter Entfernung auf ein 80-Zoll-Display.

Moverio misst 205×178×47mm und wiegt 240 Gramm und soll über optischen Brillen getragen werden können. Der Rahmen der Brille ist transparent, um trotz Filmwiedergabe die Umgebung nicht aus den Augen zu verlieren. Die Videobrille ist für den mobilen Einsatz gedacht und hat abnehmbare Kopfhörer. Die Kontroll-Einheit (67×107×19mm, 165 Gramm) nutzt ein Android 2.2-Betriebssystem und wird über ein Trackpad bedient. Per WLAN können Inhalte von YouTube wiedergeben werden – auch das Browsen im Web ist möglich.

Die Kontroll-Einheit hat 1GB internen Speicher, per SD-Kartenslot kann dieser um bis zu 32GB erweitert werden. Moverio kann verschiedene Audio- und Videodateien wiedergeben, ua. MP3, MP4 und AAC. Der Akku soll bis zu sechs Stunden halten.

Moverio wird am 25. November in Japan erscheinen und 60.000 Yen (568 Euro) kosten. Ein Verkaufsstart und Preis für Europa ist noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.