Produkte
11.07.2012

Erste Bilder zu iPad mini aufgetaucht

Ein Blog hat erste Bilder von Designstudien veröffentlicht, die ein deutlich schlankeres Modell zeigen. Mit einer Veröffentlichung des gegen Google und Amazon gerichtete Tablet ist erst für das Ende dieses Jahres zu rechnen. Auch Bilder zum iPhone 5 wurden veröffentlicht.

Der Blog GottaBeMobile hat mehrere Bilder veröffentlicht, die die kommenden iPhone- und iPad-Modelle zeigen könnten. Auf den Aufnahmen sind jedoch lediglich die Abmessungen sowie das grobe Design der Geräte zu sehen. Dabei handelt es sich womöglich um Design-Prototypen, die den Herstellern vor allem bei der Entwicklung des Fertigungsprozesses helfen sollen.

Die iPhone-Bilder scheinen mit den zuletzt veröffentlichten Bildern von einzelnen Komponenten des neuen Apple-Smartphones übereinzustimmen. So sei das iPhone 5 bei gleichbleibender Breite mit 120 mm deutlich höher als dessen Vorgänger. Gerüchten zufolge soll im für September erwarteten Smartphone erstmals ein 4 Zoll-Bildschirm zum Einsatz kommen.

GottaBeMobile könnte mit den Aufnahmen erstmals ein Blick auf das Design des iPad mini, der verkleinerten Variante der aktuellen iPad-Generation, gelungen sein. So bestätigen die Bilder die Gerüchte um ein 7 Zoll-Modell, das künftig dem 

 sowie 
 Konkurrenz machen soll. Der aus Kunststoff gefertigte Prototyp zeigt neben dem verkleinerten Dock-Anschluss, der auch für das neue iPhone erwartet wird, weiter Änderungen am Design. So wurde unter anderem die Position des Lautsprechers verändert und das Gerät dürfte deutlich dünner als das aktuelle iPad-Modell sein. Ein Start des neuen Tablets sei für das Ende dieses Jahres geplant.

Wie der Branchenblog AppleInsider bemerkt, kann selbst bei der Echtheit der Bilder nicht für die tatsächliche Umsetzung in dieser Form garantiert werden, da es sich ebenso gut nur um Designentwürfe handeln kann, die bereits wieder verworfen wurden. Bereits 2011, kurz vor der Veröffentlichung des iPhone 4S, gingen zahlreiche Hersteller von Apple-Zubehör ein Risiko ein und basierten ihre neuen Produkte auf angeblich geleakte 3D-Daten des "iPhone 5" und verloren dabei knapp 50.000 US-Dollar. Die Bilder stammen laut GottaBeMobile von "einer vertrauenswürdigen Quelle".

Mehr zum Thema

  • Bericht: iPad Mini kommt noch dieses Jahr
  • Analyst erwartet iPad Mini mit 7,85 Zoll