Die 3,5 Zoll-Festplatte kann 10 TByte an Daten speichern.

© HGST

HGST
06/09/2015

Erste Festplatte mit zehn TByte kommt

Kapazitätssprung bei Festplatten: HGST bringt die erste 3,5 Zoll Festplatte mit zehn TByte Kapazität auf den Markt.

Bisher gab es nur Festplatten mit einer Kapazität von acht TByte, jetzt sollen es zehn TByte werden. So eine Festplatte für OEM-Kunden und Cloud-Provider gibt es in Kürze von HGST. Sie trägt den Namen Ultrastar Archive Ha. Genutzt wird dazu die Shingled Magnetic Recording-Technik in Kombination mit einer Helium-Füllung.

Die Festplatte soll fünf Jahre Garantie haben und zwei Millionen Stunden Betriebszeit aushalten und mit 7200 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Die maximale Datenübertragungsrate liegt beim Lesen bei 157 Mbyte/s, beim Schreiben bei 68 Mbyte/s.

Sie soll allerdings nicht für alle Anwendungen geeignet sein. So ist vor allem kein „Drop-in-Replacement“ für verfügbare Server-Platten vorgesehen. Die neue Festplatte eignet sich daher vor allem zur Archivierung. Ein konkreter Preis wurde ebenso wie ein Release-Datum vorerst noch nicht genannt.