Produkte
15.05.2015

Erste Smart-Home-Geräte mit Apples HomeKit kommen im Juni

Apple hat bekräftigt, dass erste Geräte mit dem HomeKit-Standard im Juni auf den Markt kommen. Details zu der Smart-Home-Lösung werden Anfang Juni vorgestellt.

Laut dem Magazin Fortune hätten die Hersteller Probleme mit HomeKit – Apples Schnittstelle für Smart-Home-Produkte. Die Software für kleine, akku- oder batteriebetriebene Geräte benötige zu viel Speicher und die Bedienung von Beleuchtungssystemen mache Schwierigkeiten. Deshalb sollen erste HomeKit-Geräte erst später auf den Markt kommen, weil Apple noch den Code der Schnittstelle optimieren müsse.

Apple scheint das anders zu sehen. Gegenüber dem Wall Street Journal wurde bekräftigt, dass erste Geräte mit HomeKit im Juni erhältlich sein werden. Man habe bereits dutzende Hardware-Partner, die HomeKit-Accessoires auf den Markt bringen wollen. Details zu HomeKit und die Vorstellung der ersten Geräte wird es wohl Anfang Juni während Apples Entwicklermesse WWDC geben. Fortune hat mittlerweile seinen Bericht korrigiert und schreibt, dass nur einige HomeKit-Geräte verspätet in den Handel kommen werden.

HomeKit ist in iOS 8 integriert. Das Protokoll soll es möglich machen mit dem iPhone, iPad oder anderen Apple-Geräten Smart-Home-Produkte zu steuern, wie etwa die Beleuchtung oder die Heizung. Die Steuerung soll sowohl per Touchscreen als auch mittels Siri-Sprachbefehlen möglich sein.