© Vaio

Android
03/12/2015

Erstes Vaio-Phone vorgestellt

Die ehemalige Sony-Marke Vaio, die zuletzt vorwiegend für ihre Laptops bekannt war, dringt nun auch in den Smartphone-Markt vor.

Wie unter anderem Engadget berichtet, bringt Vaio am 20. März in Japan sein erstes Android-Smartphone auf den Markt. Das Vaio-Phone ist mit Android 5.0 (Lollipop) ausgestattet und verfügt über ein Display mit fünf Zoll Diagonale mit 720p-Aufösung. Dazu gibt es einen Mittelklasse Snapdragon-410-Chipsatz mit zwei GB RAM und eine 13-Megapixel-Kamera. Der Preis in Japan soll bei umgerechnet knapp 400 Euro liegen. Wie gsmarena berichtet, könnte das Gerät auch in Europa auf den Markt kommen.

Vaio gehörte bis Anfang 2014 zu Sony und stellte die PC-Linie des Konzerns her. Sony entschied sich im Rahmen eines Umstrukturierungsprogramms allerdings die Sparte abzustoßen und verkaufte sie an die Investment-Firma Japan Industrial Partners, die seitdem die Mehrheit daran hält. Sony gehören noch fünf Prozent von Vaio.