Produkte
01.10.2015

Facebook bringt animierte und temporäre Profilfotos

Facebook überarbeitet den Auftritt seiner Nutzer in der Mobil-App und erlaubt erstmals kurze Profil-Videos sowie Profilfotos mit Ablaufdatum.

Facebook rückt die Profilseite auf Smartphones wieder in den Mittelpunkt. Der Konzern kündigte am Mittwochabend überraschend eine überarbeitete Profilseite an, die neben neuen Profilfoto-Varianten zahlreiche neue Funktionen bietet. So wird es künftig möglich sein, sieben Sekunden lange Videos als animiertes Profilfoto einzustellen. Zudem können Profilfotos mit einem Ablaufdatum versehen werden, sodass beispielsweise nach dem Urlaub automatisch wieder das Bild zuvor eingestellt wird.

Die Profilfotos werden nun deutlich größer dargestellt und rücken in die Mitte der Profilseite. Direkt darunter findet sich nun ein Feld, in dem der Facebook-Nutzer eine Beschreibung oder Nachricht eintragen kann. Da Facebook-Nutzer Profilseiten üblicherweise besuchen, um rasch Informationen über eine bestimmte Person zu bekommen, werden nun die wichtigsten Informationen gesammelt dargestellt - sofern diese in den Privatsphäre-Einstellungen freigegeben wurden. So werden Beruf, Stadt, Bildung, Herkunft und gemeinsame Freunde angezeigt.

Darunter findet sich der Bereich „Featured Photos“, für den der Benutzer selbst Bilder auswählen kann. All diese Funktionen sollen vorerst nur für wenige iPhone-Nutzer in Kalifornien und Großbritannien zu Testzwecken freigeschaltet werden. Verlaufen die Tests gut, könnten sie aber schon bald auch weltweit verfügbar sein.

Profilseiten sind neben dem News Feed das Herzstück von Facebook. Laut dem US-Konzern werden diese täglich vier Milliarden Mal aufgerufen. Das letzte Redesign von Facebook liegt bereits mehr als zwei Jahre zurück.