© Screenshot

Online Netzwerke
05/31/2012

Facebook veröffentlicht Kamera-App

Das Online-Netzwerk hat eine App für iOS veröffentlicht, mit der man Fotos aufnehmen und teilen kann. Die Funktionsweise von "Facebook Camera" erinnert an Instagram, das Facebook im April gekauft hat.

Mit der App, die vorerst ausschließlich für iPhone und iPad verfügbar ist, können Nutzer Fotos machen, mit speziellen Filtern versehen und direkt zu dem Online-Netzwerk hochladen, wahlweise einzeln, oder in Gruppen. Außerdem zeigt die App die letzten Fotos der eigenen Facebook-Freunde an. Ein Vorteil des neuen Programms gegenüber eigentlichen Facebook-App soll die Geschwindigkeit sein, ersten Testberichten zufolge reagiert "Facebook Camera" wesentlich schneller. Wann eine Version für Android oder andere Betriebssysteme erscheint, ist nicht bekannt.

Der Schritt überrascht, da die App sehr an dem Dienst Instagram angelehnt ist, für das Facebook eine Milliarde US-Dollar bezahlt hat. Brian Blau, ein Analyst bei Gartner, erklärt die möglichen Beweggründe für die neue App: „Damit erlaubt Facebook Instagram intakt zu bleiben, während einige Technologien für Facebooks Kernfunktionen genutzt werden.“ Facebook hat im Rahmen der Instagram-Übernahme angekündigt, dass der Foto-Sharing-Dienst ein eigenständiges Geschäft bleiben wird.

Mehr zum Thema

  • Apps: Facebook und WhatsApp "sehr kritisch"
  • Aufseher prüfen Facebooks Börsendebakel
  • Börse: Facebook-Aktie steigt
  • Facebook: Miesester Börsenstart seit langem