Entdeckt
07/25/2011

Facebook versteckt iPad-App im iPhone

Die Veröffentlichung der Facebook iPad-App dürfte unmittelbar bevorstehen. Wie ein Student sowie das Technologieportal TechCrunch am Wochenende herausgefunden haben, ist das iPad-Programm bereits im Code der iPhone-App enthalten.

Damit kommt Facebook 15 Monate nach dem iPad-Start endlich dem Wunsch vieler User nach einer nativen Facebook-App nach. Während die Facebook-Umsetzung auf dem iPhone ebenfalls wiederholt kritisiert wird, sind die ersten Einblicke in die iPad-App laut TechCrunch vielversprechend. Ein Großteil der Umsetzung basiert auf HTML5.

iPad App lange gefordert

Vor allem die Navigation wird gelobt, die Verwendung von Menüs am linken Rand und überblendenden Funktionselementen sei gelungen. Auch die Chatfunktion mit einer Übersicht über alle Online-Freunde und die Foto-Ansicht seien gut integriert und würden an die native iPad-Fotoansichts-Funktion erinnern, so TechCrunch. Von der Größe des iPad-Screens profitiert auch Places, das alle Freunde in der Umgebung auf einer großen Karte darstellt.

Wann die App offiziell im AppStore erscheint, steht derzeit noch in den Sternen. Ursprünglich war die Ankündigung bereits vor wenigen Wochen bei der Präsentation der Skype-Chatfunktion erwartet worden. Die Integration des Programm-Codes in der iPhone-App deutet aber auf einen baldigen Release hin.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.