© Mozilla

Browser

Firefox 5 in Kürze startklar

Vier Wochen nach der Betaversion hat Mozilla bereits einen Release Candidate für die nächste Version seines Browsers Firefox 5 veröffentlicht. Die finale Version soll bereits am kommenden Dienstag starten, in der Desktop- sowie in der mobilen Variante. Demnach trägt das neue „Rapid-Release-Modell“ also offenbar Früchte. Demnach will Mozilla die Entwicklung seines Webbrowsers schneller vorantreiben. Im Februar erst hatte das Unternehmen die Version 4 auf den Markt gebracht.

Die Neuerungen von Firefox 5 fallen mäßig aus, was Mozilla mit seinem neuen Release-Modell jedoch bewusst in Kauf nimmt. Man wolle lieber viele kleinere Veröffentlichungen als wenige große. Ein ähnliches System verfolgt auch Google mit seinem Browser Chrome. Abgesehen von kleinen Anpassungen soll mit Firefox 5 auch die Geschwindigkeit verbessert worden sein. Zudem wurde auf die Unterstützung von neuen Webtechnologien Wert gelegt. Künftig werden unter anderem auch CSS-Animationen möglich.

Sicherheit und Datenschutz
Der Datenschutz soll bei Firefox 5 ebenfalls stärker in den Mittelpunkt rücken. Die „Do-Not-Track“-Funktion wird künftig besser auffindbar sein und bei den Datenschutz-Optionen ganz oben angezeigt. Auch weitere Verbesserungen im Bereich Sicherheit wurden kolportiert. Die Nutzung von Cross-Domain-Texturen in der grafischen Schnittstelle WebGL wird aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt.

Der Release Candidate von Firefox 5 findet sich unter Developer.Mozilla.org. Nutzer, die bereits die Betaversion von Firefox 5 installiert haben, bekommen den Release Candidate automatisch.

Mehr zum Thema

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare