Produkte 25.02.2013

fonepad: Asus kündigt 7 Zoll-Phablet an

Mit dem fonepad hat Asus die Grenzen der Phablet-Kategorie weiter nach oben geschraubt. Der Bildschirm des fonepad misst sieben Zoll und beherbergt eine Intel Atom CPU. Das wuchtige Gerät soll ab April in Europa für 219 Euro erhältlich sein.

Neben dem

hatte Asus-Vorsitzender Jonney Shih auf dem diesjährigen Mobile World Congress noch eine weitere Überraschung zu bieten. Das fonepad soll nicht etwa ein Tablet, sondern immer noch ein Smartphone sein. Mit seiner Bildschirm-Größe von sieben Zoll fällt es in die Klasse der Phablets und schraubt damit die Obergrenze weiter hinauf. Zuvor war das Huawei Ascend Mate mit 6,1 Zoll der Spitzenreiter.
1 / 6
©Asus

Asus fonepad

©Asus

Asus fonepad

©Asus

Asus fonepad

©Asus

Asus fonepad

©Asus

Asus fonepad

©Asus

Asus fonepad

Der sieben Zoll große Bildschirm verfügt über eine WXGA-Auflösung (1280x800 Bildpunkte, 16:10, 215 ppi) und basiert ebenfalls auf der IPS-Technologie. Als Prozessor kommt ein mit 1,2 GHz getakteter Intel Atom Z2420 zum Einsatz. Intern sind ein Gigabyte RAM sowie je acht oder 16 Gigabyte an internem Speicher verbaut. Dieser kann jedoch über einen microSD-Kartenslot um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Der 4270 mAh-Akku soll für bis zu neun Stunden Dauerbetrieb ausreichen.

Wie zwei Phablets
Dank einem Dual-Mikrofon soll die Sprachqualität beim Telefonieren deutlich verbessert werden. Ob das jedoch tatsächlich kritische Punkt am fonepad ist, erscheint ob des wuchtigen Gewichts von 340 Gramm fragwürdig. Andere Phablets mit 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale wiegen zwischen 160 und 180 Gramm. Als Betriebssystem kommt Android Jelly Bean (4.1) zum Einsatz.

Ab April um 219 Euro
Das Gerät unterscheidet sich nicht nur in der Größe des internen Speichers, sondern ist auch ohne Hauptkamera erhältlich. Diese nimmt Bilder mit einer Auflösung von drei Megapixeln auf und soll Videos in 720p aufnehmen können. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 1,2 Megapixeln. Das fonepad ist ab März in Asien und den USA um 249 US-Dollar (8 Gigabyte, mit Kamera) und ab April in Europa um 219 Euro (16 Gigabyte, ohne Kamera) erhältlich.

Mehr zum Thema

  • Asus präsentiert PadFone Infinity
  • Hands-On mit dem größten Smartphone der Welt
  • Samsung arbeitet bereits am Galaxy Note III
( futurezone ) Erstellt am 25.02.2013