Produkte
11.09.2014

Fujitsu sucht den ältesten Primergy-Server der Welt

Fujitsu sucht das älteste, noch funktionierende Primergy Server-System. Der Gewinner wird zum Fujitsu Forum nach München eingeladen und erhält ein neues Primergy-System.

Der japanische Konzern Fujitsu hat anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Primergy Server-Reihe einen Wettbewerb ausgerufen, bei dem der älteste, noch funktionierenden Primergy-Server gesucht wird. Der Konzern möchte damit die Langlebigkeit der Server-Systeme hervorheben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober. Die Besitzer der drei ältesten Modelle werden zum Fujitsu Forum 2014 eingeladen, das vom 19. bis 20. November in München stattfindet. Dort erhalten sie eine Auszeichnung. Der Gewinner erhält zudem einen aktuellen Primergy-Server.

Neue Modelle

Das Primergy-Portfolio wurde pünktlich zum Geburtstag erneuert, alle Primergy-Systeme sind nun mit dem neuen Intel Xeon E5-2600 v3 sowie schnelleren DDR4-Speicher erhältlich. Verbesserungen in Energiemanagement und Kühlkonzept sollen ebenfalls die Effizienz steigern. Zum Start wird es den Primergy RX2540 M1 Rack-Server, den Primergy BX2560 M1 Blade-Server und die CX400 M1 Scale-Out Infrastruktur mit CX2550 M1 und CX2570 M1 Serverknoten geben. Die neuen Systeme sollen ab Ende September über Fujitsu und Distributionspartner verfügbar sein, Preise wurden bislang noch nicht bekannt gegeben.