Produkte
26.09.2016

Galaxy S8 und HTC 11 könnten auf Kopfhörerbuchse verzichten

Ein Leak zeigt ein neues HTC-Spitzenmodell ohne 3,5mm-Kopfhöreranschluss. Samsungs Galaxy S8 soll angeblich ebenfalls darauf verzichten.

Das Motorola Moto Z verzichtet bereits auf die Buchse, ebenso Apple beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Mit Samsung und HTC könnten zwei weitere Smartphone-Hersteller den 3,5mm-Kopfhöreranschluss den Rücken kehren.

Einen konkreten Hinweis darauf liefert der bekannt Leaker Evan Blass. Er hat ein Bild eines neuen HTC-Spitzenmodells veröffentlicht. Das HTC Bolt könnte eine leicht überarbeitete Version des HTC 10 sein und hat laut dem Bild keinen 3,5mm-Kopfhöreranschluss. Das Bolt soll ein Exklusiv-Modell für den US-Mobilfunker Sprint sein. Allerdings könnte der fehlende Kopfhöreranschluss ein Hinweis darauf sein, dass auch das richtige HTC-10-Nachfolgemodell darauf verzichten wird.

Samsung Galaxy S8

Das Kopfhörerbuchsen-lose HTC Bolt beflügelt nun erneut die Gerüchte, dass auch Samsung künftig auf diesen Anschluss verzichten will. Laut einem Bericht von Digital Music News soll dieser aber nicht einfach nur gestrichen, sondern ersetzt werden.

Laut den Quellen, die mit Samsung-Zulieferern in Südkorea involviert sind, soll Samsung an einem proprietären Audioanschluss arbeiten, der bereits im Samsung Galaxy S8 zum Einsatz kommen könnte. Dieser Anschluss könnte anderen Herstellern von Android-Geräten für geringe oder gar keine Lizenzgebühren zur Verfügung gestellt werden.

Die Idee dahinter: Durch die schiere Masse an Android-Smartphones würden viele Hersteller eher Kopfhörer für diesen Anschluss, anstatt für Apples Lightning-Anschluss herstellen. Bereits jetzt beklagen sich einige Kopfhörer-Hersteller, dass die Umstellung der Produktionsanlagen für Headsets mit Lightning-Anschluss sehr teuer seien. Die, die jetzt noch damit warten, könnten in Kürze vor die Wahl gestellt werden, ob sie ihre Anlagen für Apple oder Android umrüsten.