Produkte
28.10.2013

Gebogenes LG-Smartphone G-Flex offiziell präsentiert

LG bringt ein 6-Zoll-Smartphone mit gekrümmtem Display für den koreanischen Markt. Das G-Flex soll Selbstheilungskräfte wie Wolverine von X-Men aufweisen.

Nachdem Berichte über ein LG-Smartphone mit gebogenem Display bereits vor Wochen aufgetaucht waren, macht der koreanische Hersteller das Modell G-Flex offiziell. Wie The Verge berichtet, handelt es sich dabei um ein 7,9 bis 8,7 Millimeter flaches, um die Horizontalachse gebogenes Android-Smartphone mit 2,26 GHz Quad-Core-Prozessor, 2 GB RAM und eine 13 Megapixel-Kamera.

Das LG G-Flex soll 177 Gramm wiegen und eine Displayauflösung von HD 720p bieten. Obwohl auch Samsung bereits ein Smartphone mit geschwungner Form im Programm hat, spricht LG vom “ersten ‘echten’ kurvigen Smartphone der Welt”. Die Form soll sich besser an das Gesicht der Anwender anschmiegen. Das G-Flex beinhaltet einen so genannten “Swing Lock Screen”. Dabei können unterschiedliche Wege zum Entsperren des Geräts gewählt werden. Bestimmte Apps können auch direkt vom Lock Screen aufgerufen werden.

Das G-Flex soll schlussendlich noch eine weitere Fähigkeit aufweisen, die das Gerät vor Kratzern bewahren sollen. Ein spezieller Film auf der rückseitigen Abdeckung soll Selbstheilungskräfte aufweisen, die LG mit den Regenerierungskräften der Actionfigur Wolverine aus dem X-Men-Universum vergleicht. Vorerst wird das LG G-Flex nur in Südkorea in den Verkauf kommen. Über eine internationale Auslieferung gibt es noch keine Angaben.