Produkte
07.10.2014

Gestensteuerung mit Ultraschallsensoren für 2015 erwartet

Elliptic Labs hat angekündigt, dass die ersten Smartphones mit Gestensteuerung, die auf Ultraschallsensoren basiert, Anfang kommendes Jahr erhältlich sein werden.

Das norwegisch-amerikanische Unternehmen Elliptic Labs arbeitet schon seit Längerem an einem Gestenbedienkonzept, das auf Ultraschallsensoren basiert. Bislang wurden aber keine konkreten Pläne oder Zeitrahmen für die Markteinführung genannt. Wie Engadget berichtet, hat Elliptic Labs nun angekündigt, dass die ersten Smartphones mit der Gestensteuerung im Frühjahr 2015 erhältlich sein werden.

Funktioniert wie ein Radar

Im Zuge der Ankündigung hat Elliptic Labs neben den herkömmlichen Wischgesten zum Vor- oder Zurückblättern eine neue Funktion präsentiert. Bei der so genannten Muli-Layer-Interaction erkennen die Sensoren den Abstand der Hand zum Smartphone. Auf diese Weise können mit verschiedenen Abständen unterschiedliche Aktionen ausgeführt werden.

Diese Funktion soll sich besonders gut zum Navigieren in Menüs und Untermenüs eignen. Haakon Bryhni, CTO und Mitgründer von Elliptic Labs vergleicht das System mit einem Radar.

Ultraschall soll Vorteile bringen

Der Einsatz von Ultraschall soll gegenüber optischen Sensoren wesentliche Vorteile bringen. Denn im Gegensatz zu optischen Sensoren, wo die Hände direkt im Blickfeld der Kamera sein müssen, erfassen die Ultraschall-Sensoren 180 Grad rund um die Frontseite des Smartphones.