Produkte 06.03.2013

Google aktualisiert Maps für iOS

Die App wird um eine Kontakt-Funktion ergänzt

Die Karten-App von Google, die seit Dezember als Alternative zu Apples eigenem Maps-Dienst positioniert ist, wurde erstmals aktualisiert. Nun ist es möglich, innerhalb der App auf die bei Google gespeicherten Kontakte zuzugreifen. Hat man Adressdaten von Bekannten abgelegt, können diese im Programm nun angezeigt werden. Bis dato war es nur möglich, die am Smartphone gespeicherten Kontakte einzubeziehen.

Umgebungssuche
Zudem gibt es nun im Suchmenü eine Funktion, um schnell mögliche interessante Punkte in der Umgebung anzuzeigen. Man muss nun nicht mehr aktiv danach suchen. Schließlich kann man nun in jedem Land zwischen Kilometer- und Meilenangabe wechseln. Weiterhin fehlt - im Gegensatz zu Android - jedoch die Möglichkeit, Kartenmaterial offline zu speichern.

Mehr zum Thema

  • Bing: Neue HD-Karten für Vorarlberg und Tirol
  • Mit Apps und Maps gegen Rollstuhlbarrieren
  • Google zahlt eine Milliarde für Suche in iOS
  • Google Maps nun mit Bildern des Grand Canyon
( futurezone ) Erstellt am 06.03.2013