Produkte
02.08.2011

Google Chrome 13 mit Instant Pages

Die neueste Version des Webbrowsers lädt die Website, die der User nach der Suche am wahrscheinlichsten anklicken wird, bereits im Hintergrund. Neu ist auch die Druckvorschau und die Möglichkeit Websites als PDF abzuspeichern.

Google hat mit Version 13 die aktuellste Variante seines Browsers Chrome veröffentlicht. Neben diversen Bugfixes gehört jetzt Instant Pages zu den Standard-Funktionen von Chrome. Tippt der User einen Suchbegriff ein, wird im Hintergrund bereits die Website geladen, die der User am wahrscheinlichsten anklicken wird. Klickt der Nutzer auf dieses Suchergebnis wird die Seite sofort angezeigt, da die Ladezeit entfällt.

In der Windows- und Linux-Version von Chrome 13 gibt es jetzt auch eine Druckvorschau und die Möglichkeit Websites als PDF abzuspeichern. Für die Mac-Variante soll die Funktion später nachgereicht werden. Weiters wurde das Texteingabe-Fenster überarbeitet. Wie bei Firefox genügt es jetzt ein paar Zeichen einzugeben, die in der vollständigen URL im Verlauf enthalten sind, damit diese vorgeschlagen wird.