Produkte
05.08.2013

Google Chrome mit Touch-Gesten für Windows 8

Google testet derzeit mit Chrome Canary Wisch- und Touch-Gesten für den Webbrowser. Das lässt darauf schließen, dass auch die normale Version von Chrome für Windows 8 in Kürze eine für Touchscreens optimierte Steuerung erhält.

Google hat in seinem neuesten Update den Browser Chrome Canary mit Touch-Gesten ausgestattet. So kann durch Wischen nach oben und unten gescrollt werden. Wischbewegungen nach links und rechts gehen eine Seite zurück bzw. vor. Auch eine Pinch-to-Zoom-Option kann aktiviert werden, um mit zwei Fingern hinein- und hinaus zu zoomen.

Chrome Canary ist in etwa mit den Nightly Builds von Firefox zu vergleichen. Die aktuelle Version wird aus dem Open-Source-Projekt Chromium generiert und nicht vorab getestet. Deshalb wird Chrome Canary separat zum herkömmlichen Chrome Browser installiert, da sie als instabil gilt. Google warnt, dass Canary für Entwickler und Early Adaptors gedacht ist.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass demnächst auch die normale Version von Chrome die Touch-Gesten erhalten wird. Bisher hat Google seinen Browser kaum für Windows 8 angepasst. So kann man zwar Chrome in der Kachel-Oberfläche starten, Touch-Gesten werden aber bisher nicht unterstützt.

Mehr zum Thema

  • Googles Safe Browsing warnt vor Websites
  • Chrome 27 bringt mehr Geschwindigkeit