Produkte
10.02.2012

Google entwickelt Home-Entertainment-System

Der Suchmaschinenriese will nach Google TV einen neuen Versuch starten, in die Wohnzimmer der Kunden zu kommen. Das neue Android-basierte Gerät soll laut den Gerüchten vorerst nur zum Streamen von Musik geeignet sein.

Laut einem Bericht arbeitet Google an einem Home-Entertainment-System, das Musik drahtlos durch die Wohnung streamt. Als Quelle werde dabei unter anderem Googles hauseigener Musikdienst Google Music genutzt, wie das Wall Street Journal am Donnerstag berichtet. Als Fernbedienung sollen Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen.

Das Produkt soll Ende 2012 unter Googles eigener Marke in den Handel kommen und unter dem Betriebssystem Android laufen. Laut Insidern werde bereits seit einigen Jahren an dem System gearbeitet, das in Zukunft auch für Video-Streaming genutzt werden könnte. Es ist nicht bekannt, bei welchem Händler das Gerät erhältlich sein wird.

Strategiewechsel
Es ist nicht der erste Versuch, Android von den mobilen Geräten auch in die Wohnzimmer zu befördern. So arbeitet Google derzeit mit Fernsehherstellern zusammen, die den Videodienst Google TV fix in ihre TV-Geräte integrieren wollen. Die Verkaufszahlen externer Set-Top-Boxen mit Google TV fielen bislang eher bescheiden aus.

Der Schritt würde einen großen Wandel in der Strategie von Google darstellen, denn bis jetzt hat das Unternehmen noch keine Hardware selber entworfen und verkauft, sondern immer mit renommierten Herstellern zusammengearbeitet. Es würde auch auf einen verschärften Konkurrenzkampf mit Apple hindeuten, welche ebenfalls den Hardware- und Software-Herstellungsprozess selbst kontrollieren.

Mehr zum Thema

  • Google kauft Nutzern Privatsphäre ab
  • Google plant Dropbox-Konkurrenten
  • US-Konsumentenschützer klagen Google
  • Ranking: Google ist grünstes IT-Unternehmen