© Screenshot

Wearables
01/28/2014

Google Glass ist jetzt auch für Brillenträger geeignet

Die Augmented-Reality-Brille Google Glass ist jetzt auch für Menschen geeignet, die auf herkömmliche Sehhilfen angewiesen sind.

Fast ein Jahr nach dem Start der ersten Glass-Version stellte Google am Montag zusätzliche Gestelle vor, die zum Rahmen der Datenbrille passen. Sie waren bereits seit Monaten angekündigt worden. Insgesamt sind es vier neue Brillenrahmen, die sich mit Google Glass und wahlweise auch mit optischen Gläsern bestücken lassen. Google nennt die neue Serie „Titanium Collection“ und hat sie von dem Unternehmen Warby Parker entwerfen lassen. Jeder der Gestelle kostet 225 Dollar, zusätzlich zu den 1.499 Dollar, die Google Glass derzeit kostet. Wer die Brille bereits besitzt, kann sich einfach eines der entsprechenden Gestelle kaufen.

Google Glass wird bisher von einigen zehntausend Test-Nutzern in den USA ausprobiert. Es gibt noch keinen Termin für eine Markteinführung, laut früheren Äußerungen könnte es aber in diesem Jahr soweit sein. Es wird erwartet, dass die Datenbrille in Europa später als in den USA in den Handel kommt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.