Zur mobilen Ansicht wechseln »

Heim-Lautsprecher Google Home Mini nahm tagelang alles auf.

Hörte mit: Googles Home Mini
Hörte mit: Googles Home Mini - Foto: REUTERS/STEPHEN LAM
Ein Test-Exemplar von Googles neuem Sprachassistenten nahm rund um die Uhr Geräusche im Haus eines Journalisten auf und sendete die Aufnahmen an Googles Server.

Einige der Home Mini-Lautsprecher, die Google nach der Präsentation der Geräte vergangene Woche zu Testzwecken an Journalisten verteilte, dürften ein ernsthaftes Datenschutzproblem haben. Ein Tester von Android Police  bemerkte eher zufällig, dass der smarte Lautsprecher von Google tagelang jedes Geräusch in seiner Wohnung mitgeschnitten und an die Server des Internet-Konzerns gesendet hat.

Der Tester verständigte Google, dessen Mitarbeiter das Gerät innerhalb von drei Stunden aus dem Verkehr zogen. Wie der Internetkonzern einräumte, dürfte es ein Problem mit dem Touch Panel des Lautsprechers gegeben haben, mit dem alternativ zum Befehl „OK Google“ die Spracheingabe für das Gerät aktiviert werden kann.

Google deaktivierte daraufhin mit einem Software-Patch das Touch Panel der Mini-Geräte und verwies darauf, dass lediglich eine kleine Anzahl von Testexemplaren von dem Bug betroffen seien. Google wird die günstigere Variante seines vernetzten Lautsprechers, die in den USA 49 Dollar kostet, am 19. Oktober auf den Markt bringen.

(futurezone) Erstellt am 11.10.2017, 07:24

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?