Produkte
08.03.2011

Google: Stauwarnungen für Android-Handys

Der Internet-Konzern bringt traditionelle Navi-Hersteller wie TomTom und Garmin ein weiteres Mal in Bedrängnis. Dieses Mal gibt es kostenlose "Live"-Informationen über die Verkehrslage aufs Handy-Display.

Wie im offiziellen Google-Blog angekündigt wurde, soll die kostenlose Navi-Funktion "Google Maps Navigation Beta" auf Android-Handys ab sofort und "live" Staus melden und eine Alternativroute berechnen können. Der neue Dienst ist in Nordamerika und Europa verfügbar. In Österreich werden zur Zeit noch keine Staus gemeldet. Zur Stauerkennung will Google sowohl historische als auch aktuelle Daten verarbeiten - damit sind jene Bewegungsdaten gemeint, die Google über die Android-Handys sammelt. Bewegen sich an einem Straßenabschnitt plötzlich viele mit Android ausgestattete Smartphones langsam, geht Google von einem Stau aus und warnt andere Nutzer, die "Maps Navigation" gerade verwenden. Offiziellen Zahlen zufolge kann der Internet-Konzern täglich auf Informationen von 35 Millionen gefahrenen Meilen (56 Mio. Kilometer) zugreifen.

Mit der kostenlosen Stauumfahrung bringt Google traditionelle Navi-Anbieter ein weiteres Mal in Bedrängnis. Erst vergangene Woche startete TomTom seinen "HD Traffic"-Dienst in Österreich (futurezone berichtete). Neue GPS-Geräte wie das "TomTom GO LIVE 1000" empfangen über SIM-Karte und Mobilfunk in Echtzeit Stauwarnungen und berechnen eine alternative Route sowie Zeitverzögerungen. Auch Garmin bietet ein ähnliches Service für seine "nüLink"-Produkte. Beide Hersteller verlangen ab dem zweiten Jahr der Nutzung 50 Euro Jahresgebühr, Googles Stauwarnungen hingegen sind gratis.

Bislang einziger Vorteil von TomTom-Geräten: Im Ausland ist das Datenroaming (das Navi muss online sein) in europäischen Ländern inkludiert, das Kartenmaterial ist offline gespeichert. Bei Googles Navi-Lösung für Handys muss immer eine gute - und im Ausland kostspielige - Datenverbindung bestehen, um Karten und Verkehrsinformationen aufs Display zu bekommen.