Produkte
05.10.2010

Google übernimmt BlindType

Google kauft BlindType und will damit die Eingabe bei Textmeldungen für Smartphones verbessern.

Wie //chip.de// berichtet, kauft Google die mobile Eingabetechnik BlindType. Diese soll die Fehleranzahl bei Smartphone Texteingaben verringern. Das System erkennt dabei nicht nur Tippfehler, sondern bietet auch Alternativen an, falls die Eingaben komplett schiefgegangen sein sollte. Zudem stellt sich das Programm auf den individuellen Benutzer ein und eigene Worteingaben in das Wörterbuch des Systems sind möglich.

Die Grundidee holten sich die Entwickler ursprünglich vom Zehnfingersystem. Der Benutzer soll Texte schreiben können, ohne dabei das Tastenfeld zu beobachten. Dieses muss dabei nicht einmal getroffen werden. Das System erkennt, anhand der Tippgewohnheiten des Benutzers, wo und wie die Tastatur liegen müsste. Zusätzlich lässt sich das Tastenfeld an die persönlichen Bedürfnisse anpassen. Form und Größe des Tastenfelds können individuell verändert werden.

{{{ }}}

( Nardo Vogt)