Produkte
30.10.2015

Google will Chrome OS in Android integrieren

Laut Insiderquellen soll Googles Chrome OS in Android aufgehen. Das erfolgreichere Mobil-Betriebssystem soll damit ab 2017 eine noch größere Nutzerbasis erhalten.

Wie das Wall Street Journal berichtet, soll Android künftig nicht nur Smartphones, Tablets, Wearables und Fahrzeuginformationssysteme antreiben, sondern auch Laptops. Chrome OS soll in Android integriert werden. Am PC-Markt hält das Betriebssystem, das hauptsächlich die so genannten Chromebooks antreibt, rund drei Prozent. Android dominiert unterdessen den Mobilgerätemarkt. Die Kombination soll dabei helfen, Android auf noch mehr Geräten zu verbreiten und Chrome-Nutzern die Vorteile von Android, allen voran das große App-Angebot, näherzubringen.

Die beiden Betriebssysteme verfolgen völlig unterschiedliche Ansätze. Chrome OS wurde als netzbasierte Plattform entwickelt, bei der sämtliche Programme online genutzt und sämtliche Daten in der Cloud gespeichert werden. Android hingegen geht von der hauptsächlich lokalen Speicherung von Apps und Daten aus. Google hat bisher beide Ansätze verfolgt, um zu sehen, welcher sich als der erfolgreichere erweist. Android hat dieses Rennen für sich entschieden.

Das kombinierte Betriebssystem soll 2017 auf den Markt kommen. 2016 sollen erste Frühversionen verfügbar sein. Der Ansatz, mobiles und Desktop-Betriebssystem zu vereinen, verfolgt auch Microsoft mit Windows 10. Apple hingegen bleibt bei einer strikten Trennung von iOS und OS X. Trotz der Integration in Android soll Chrome OS nicht völlig verschwinden, sondern Laptop-Herstellern weiterhin als günstige Ausstattungsoption zur Verfügung stehen.