© Benjamin Sterbenz

Fake
07/16/2012

Hands-on mit iPhone 4S+ und iPhone Mini

Während Analysten und Experten im Internet noch über das iPhone 5 diskutieren, gibt es bereits handfeste Beweise zu bis dato unbekannten iPhone-Modellen. Das iPhone 4S plus sowie das iPhone Mini sind bereits Realität, wie ein Besuch im chinesischen Shenzhen, wo auch Foxconn seinen Hauptsitz hat, zeigt.

In einem Elektronikmarkt im chinesischen Shenzhen gibt es bereits ein neues iPhone-Modell, wovon sich die futurezone vor Ort überzeugen konnte. Das "iPhone 4S plus" - eine authentisch wirkende Interpretation von Apples offiziellem Smartphone - stellt sich dabei gegen den Trend nach höheren Pixelzahlen und schnelleren Taktraten: Das Retro-Display misst 320x240 Pixel und punktet mit Grobkörnigkeit. Der Prozessor wiederum setzt auf eHealth, indem er den Alltag des Nutzer entschleunigt. Als Software kommt im iPhone 4S+ schließlich eine frühe Android-Software (1.5) zum Einsatz, die die Funktionalität des Smartphones auf die wichtigsten Applikationen reduziert.

Parallel dazu wurde auch die erste Version vom iPhone Mini gesichtet. Das Gerät kommt verpackt in der "Memorial Edition" und huldigt dem verstorbenen Apple-Chef Steve Jobs. Das Modell an sich ist tatsächlich extrem klein, was auf den Verzicht eines Displays zurückzuführen ist. Die Bedienung funktioniert jedoch weiterhin über Touch. Einziges Manko am iPhone Mini: Für den Einsatz im Alltag ist ein Smartphone als Zubehör zwingend notwendig. Entgegen Apples rigider Produktpolitik können jedoch Handys von anderen Herstellern gekoppelt werden.

Fake iPhone

Fake iPhone

Fake iPhone

Fake iPhone

Laut dem Verkäufer, der die beiden iPhone-Geräte bereits im Sortiment führt, sei das Interesse an den neuen iPhones jedoch gering. Einheimische kaufen weiterhin das echte iPhone 4S oder greifen zu Samsung Galaxy Modelle - was sich beim Rundgang durch den Elektro-Supermarkt bestätigt. Einzig Westler legen darauf Wert, die billigen iPhone-Modelle zu kaufen.