Produkte
11.01.2015

Hinweise: Google Now integriert Audio-Benachrichtigungen

Für Google Now könnte bald ein spannendes Update ins Haus stehen - es sollen gesprochene Notifications sowie externe Apps integriert werden.

Googles persönlicher Assistent könnte künftig um einige spannende Funktionen erweitert werden. Hinweise darauf finden sich im aktuellen Code von Google Search v4.1, wie Android Police berichtet. So soll es in Zukunft gesprochene Benachrichtigungen in Google Now geben. Das wäre beispielsweise praktisch, wenn der User unterwegs ist und gerade nicht zum Handy greifen kann - der Service könnte etwa aktuelle Verkehrsmeldungen direkt vorlesen. Im Code finden sich dabei auch Hinweise, dass die Audio-Benachrichtigungen so eingestellt werden könnten, dass man sie nur erhält, wenn das Gerät via Bluetooth mit einem Headset verbunden ist.

Externe Apps

Eine zweite große Neuerung dürfte die Integration von externen Apps sein. Bisher war Google Now auf Google-eigene Services beschränkt. In dem geleakten Code entdeckte Android Police Hinweise darauf, dass man Infos künftig auch via Facebook, Twitter oder Pinterest teilen können soll. Die externe Apps würden dann in eigenen Google-Now-Karten aufscheinen.

Ebenso soll die Abstimmung zwischen Desktop und mobilen Geräten verbessert werden. Google Now soll das Suchverhalten der Nutzer auf Android und via Desktop in Zukunft besser zuordnen können.

Wann und ob all diese Funktionen tatsächlich Realität werden, ist derzeit ungewiss. Es kommt regelmäßig vor, dass Google zwar neue Features in ausprobiert, diese dann aber nicht endgültig veröffentlicht.