© HP

Bericht
07/26/2013

HP: 99 US-Dollar-Tablet für Schulaktion

Im Rahmen einer Aktion "Back to School" mit Walmart könnte der Konzern HP für den US-Markt im Herbst ein 99-Dollar-Tablet herausbringen. Dazu könnte das HP Slate 7 als Basis genommen werden. Das berichtet "DigiTimes" und beruft sich dabei auf Quellen aus der Hersteller-Kette.

Das 99-Dollar-Tablet von HP ist derzeit nur ein Gerücht, denn HP wollte die Produktion bisher nicht bestätigten. "DigiTimes" berichtet aber, dass das Tablet von Chinas BYD hergestellt werden soll, mit einem 7-Zoll-Display und Intels Medfield-basierten Single-Core-Prozessor ausgestattet werden soll. Das Tablet soll dann in den USA über Walmart im Rahmen einer Schulaktion verkauft werden. In den USA sind Tablets für Schüler sehr beliebt.

HP würde sich mit dieser Aktion in eine Reihe von Herstellern einreihen, die ihre Tablets sehr günstig anbieten. So gibt es Acers Iconia B1 um 150 US-Dollar, und das MeMO Pad HD7 von MediaTek um 129 US-Dollar. Mit dem TouchPad-Preissturz im Jahr 2011 hat HP bereits einmal ein Tablet zum Abverkauf um 99 US-Dollar angeboten. Dass das Konzept des Verkaufs mit nur einem Retailer dem Konzern allerdings große Marktanteile bescheren wird, glaubt "DigiTimes" nicht.