Produkte
06.10.2010

HP: Drucken vom Smartphone als Megatrend

85 Prozent der Smartphone-Benutzer wünschen sich "Cloud Printing".

78 Prozent der Handybenutzer bzw. 85 Prozent der Smartphone-User möchten direkt von ihrem mobilen Gerät drucken, erklärte Michaela Novak-Chaid im Rahmen der jährlichen Innovationsveranstaltung HP Ideas vor Journalisten. Dies hätten interne HP-Schätzungen ergeben, ebenso wie die Annahme, dass das Internet spätestens 2012 der größte Druck-Content-Lieferant sein werde, so Novak-Chaid, Direktorin der Imaging & Printing Group bei HP Österreich. Die Anzahl der Seitenausdrucke aus dem Web werde gegenüber heute um 35 Prozent steigen.

Die Antwort von HP - derzeit österreichischer Marktführer bei Druckern - sei die sogenannte ePrint-Technologie, welche es ermöglicht, auszudruckende Daten direkt vom Smartphone bzw. jedem anderen mobilen Endgerät mit Internetverbindung per E-Mail an einen ePrint-fähigen HP-Drucker zu schicken. Für das Drucken vom iPhone, iPad sowie iPod touch ist der Download der "AirPrint"-App von Apple notwendig.

Im Notebook- und PC-Bereich sind die Trends Farbe, Haptik, Touch-Bedienung sowie Zusatzfeatures wie Highend-Sound und 3D, so Norbert Schöfberger, Direktor der Personal Systems Group bei HP Österreich.

In Österreich liege der Anteil aller verkauften Consumer-Geräte mit Farb- bzw. Designschwerpunkt bereits bei 25 Prozent. HP gibt für 2009 400.000 verkaufte Notebooks bzw. PCs an, damit hätte man, so Schöfberger, hierzulande einen Marktanteil von einem Drittel.

Ein Tablet-PC werde voraussichtlich in den USA noch vor Weihnachten gelauncht, sagte Schöfberger auf APA-Anfrage. In Europa wolle man den Tablet-PC zur weltgrößten Mobilfunkmesse 3GSM 2011 vorstellen.

( APA)