© Screenshot

Neuheit

HP zeigt ersten Laptop mit Gestensteuerung

Mit einem Intel Core i5 Prozessor und einem 17-Zoll-Display kann der neue HP-Laptop Envy 17 Leap Motion Special Edition kaum beeindrucken. Wohl aber mit der eingebauten Bewegungssteuerung. Rechts vor der Tastatur befindet sich ein Leap-Motion-Sensor, der mittels zweier Kameras und Infrarotleuchten Bewegungen innerhalb eines halbrunden Raumes oberhalb der Tastatur registriert und interpretiert.

Leap-Motion-Sensoren waren bisher als Zubehör für Computer erhältlich und werden üblicherweise vor dem Bildschirm positioniert. Um in einem Laptop zur Anwendung zu kommen, musste das Gerät um 70 Prozent verkleinert werden, beschreibt The Verge.

"Wir wollten, dass die Nutzer 3D-Objekte in einem 3D-Raum kontrollieren können, etwa beim Durchstöbern von Google Maps oder beim Modellieren von Objekten", beschreibt Leap-Motion-CEO Michael Buckwald die Motivation zur erstmaligen Integration in einen Laptop.

Hoher Stromverbrauch

In Zukunft soll die Technologie auch bei Tablets oder Smartphones zum Einsatz kommen. Auch ein Einsatz in Fahrzeugen ist denkbar. Ein deutlicher Nachteil der Gestensteuerung ist jedoch der erhöhte Strombedarf. HP empfiehlt Anwendern deshalb, die Gestensteuerung eher nur dann zu verwenden, wenn der Laptop an der Steckdose hängt. Der Laptop soll in den USA ab Mitte Oktober vorbestellt werden können. Der Preis beträgt 1.049 Dollar.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare