Produkte
17.10.2012

HTC kündigt erstes Full HD-Smartphone an

Mit dem J butterfly steigt auch HTC in den Phablet-Markt ein und bietet ein Smartphone mit 5 Zoll Bildschirmdiagonale an. Dieses löst mit Full HD-Auflösung auf und bietet eine Pixeldichte von 440 ppi, deutlich über den Werten der bisher besten Modelle. Das Gerät soll allerdings vorerst nur in Japan erscheinen.

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC kündigte am Mittwoch mit dem HTC J butterfly das erste Smartphone mit Full HD-Display an. Der fünf Zoll große Super LCD-Bildschirm löst mit 1920 mal 1080 Bildpunkten auf und hat damit eine Pixeldichte von 440 ppi, mehr als jedes andere Modell, die üblicherweise bereits mit 300 ppi Spitzenwerte erreichen. Zum Vergleich: Das aktuelle iPhone 5 kommt auf eine Dichte von 326 ppi.

Auch die verbaute Hardware ist hochwertig: ein Qualcomm Quadcore-Prozessor (APQ8064, Taktrate noch unbekannt), 2 Gigabyte RAM sowie eine 8 Megapixel-Kamera mit der HTC-eigenen ImageSense-Technologie.

Das J butterfly in Bildern

1/4

HTC J butterfly

HTC J butterfly

HTC J butterfly

HTC J butterfly

An Speicher stehen insgesamt 16 Gigabyte zur Verfügung. Ob ein microSD-Kartenslot vorhanden ist, wurde bislang noch nicht bekannt gegeben. Das J butterfly dürfte zum Start im Dezember wohl auch die neueste Mobilfunktechnologie LTE unterstützen. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 alias Jelly Bean zum Einsatz. Das J butterfly wurde zunächst nur für den japanischen Markt angekündigt und soll dort noch dieses Jahr in drei verschiedenen Farben erscheinen. Über einen Preis oder Erscheinungstermine in Europa oder den USA ist bislang noch nichts bekannt.