So sieht das neue Huawei Mate S aus.

© Huawei

IFA2015
09/02/2015

Huawei Mate S: Luxus-Smartphone mit neuer Touch-Steuerung

Auf der IFA stellte Huawei sein neues Smartphone-Flaggschiff Mate S vor. Durch den Fingerprint 2.0-Sensor wird die Bedienung des Geräts vereinfacht.

Huawei verspricht mit dem Mate S ein „Premium-Erlebnis“. „Wir haben das Huawei Mate S mit dem Ziel konzipiert, dem Anwender eine personalisierte Erfahrung zu bieten und kein Smartphone von der Stange“, erklärte Richard Yu, CEO der Huawei Consumer Business Group. „Menschliche Interaktion spielt beim Huawei Mate S eine große Rolle. Vor allem der Tastsinn ist eine natürliche Aktion, die wir in den Entwicklungsprozess haben einfließen lassen.“ Das Gerät lässt laut Huawei die bisherige Touchscreen-Kontrolle hinter sich.

Neue Touch-Bedienung

Nutzer können Fotos etwa schnell durchsehen, indem sie mit dem Finger nach links oder rechts über den Fingerabdrucksensor streichen. Das Smartphone verfügt mit Fingerprint 2.0 über die aktuellste Version moderner Fingerabdrucksensoren. Die Funktion wurde bereits beim Huawei Mate 7 eingesetzt, um das Gerät zu entsperren. Fingerprint 2.0 bringt auch neue Funktionen mit sich: Anwender können damit auch die Benachrichtigungsleiste kontrollieren. Mit einem Doppelklick können ungelesene Benachrichtigungen gelöscht werden. Ob Anruf annehmen oder Alarm ausschalten, ein einfacher Fingerdruck auf den Sensor genügt. Dadurch soll die Smartphone-Bedienung noch einfacher werden.

Huawei Mate S_Pink.png

Huawei Mate S_Front.jpg

Huawei Mate S_Music.jpg

Huawei Mate S_Flat.png

Huawei Mate S_Camera.jpg

Huawei Mate S_Side.jpg

Huawei Mate S_Front Angle.jpg

Huawei Mate Edge.png

Huawei Mate S_Colors.png

Das Huawei Mate S ist gerade einmal 7,2 mm hoch, der Abstand von Display zur Außenkante beträgt 2,65 mm. Es kommt mit einem 5,5 Zoll- und 2,5D-Floating Screen mit Corning Gorilla Glass 4 und Super AMOLED-Display. Das Mate S ist zudem mit einer Hauptkamera mit 13 Megapixel und RGBW-Sensor ausgestattet sowie einer 8 Megapixel-Frontkamera mit einer F2.0 Blende und zusätzlichem LED-Blitz. Dieser ist hilfreich, wenn man Selfies bei schlechten Lichtverhältnissen machen möchte. Der Pro-Kamera-Modus ermöglicht manuelle Anpassungen für ISO, Belichtungskorrektur, Belichtungszeit, Weißabgleich und Fokus sowie Funktionen wie das durch Raster und Blitz gestützte fokussieren von Aufnahmen.

Verfügbarkeit in Österreich

Das neue Smartphone ist zudem mit der aktuellsten Android™-Version 5.1.1 ausgestattet, EMUI 3.1 sorgt für eine intuitive Bedienung und personalisiertes Design. Angetrieben wird das 156 Gramm Leichtgewicht von einem HiSilicon Kirin 935 Octa-Core-Prozessor. Der interne Speicher (ROM) von 32 GB kann per microSD™-Karte auf 128 GB erweitert werden – der Arbeitsspeicher RAM umfasst 3 GB. Zudem gibt es einen 2.700 mAh-Akku, der das Gerät versorgt. Das Huawei Mate S ist in Österreich ab Ende Oktober in den Farben Mystic Champagne und Titanium Grey erhältlich. Die UVP beträgt 649 Euro.