Produkte
15.04.2016

Huawei stellt eigenes Virtual-Reality-Headset vor

Das Virtual-Reality-Headset Huawei VR arbeitet mit P9 oder P9 Plus Smartphones, USB Typ C und Full-HD-Auflösung. Das Gerät soll noch 2016 auf den Markt kommen.

Das chinesische Unternehmen Huawei hat mit Huawei VR einen Konkurrenten für Samsungs Gear VR vorgestellt. Das Virtual-Reality-Headset arbeitet in Verbindung mit den neuen Smartphones P9 oder P9 Plus, schreibt Techradar. TheNextWeb berichtet, dass auch das Huawei Mate 8 verwendet werden kann. Wie bei anderen Virtual-Reality-Headsets wird das Smartphone in das Gerät gesteckt, wo es als Display fungiert.

4000 Filme zum Start

Zwei Linsen bieten dem Träger Full-HD-Auflösung und eine 360-Grad-Rundumsicht. Der Betrachtungswinkel beträgt 95 Grad. Die Latenzzeit soll 20 Millisekunden betragen. Auf der rechten Seite des Geräts befindet sich ein Touchpad, darüber einen "Zurück"-Knopf. An der Oberseite befindet sich ein Einstellungsdrehrad. Am Kopf befestigt wird Huawei VR mittels seitlich und längs über den Kopf verlaufender elastischer Bänder.

Wann genau und wo das Huawei VR auf den Markt kommt, ist noch unbekannt. Laut dem Hersteller soll es noch 2016 soweit sein. Am Starttermin sollen Käufer bereits aus einem Fundus von 4000 Filmen, 40 Spielen und hunderten Panoramabildern wählen können.