Produkte
17.08.2016

Intel produziert künftig auch ARM-Chips

Durch eine Vereinbarung zwischen Intel und Konkurrent ARM kann Intel künftig ARM-Chips produzieren. Intel profitiert durch zusätzliche Einnahmen, ARM von Intels Technologie.

Auf der Entwicklerkonferenz Intel Developer Forum wurde ein Deal zwischen den Computerchipherstellern Intel und ARM verkündet. Dieser erlaubt es Intel künftig, ARM-Chips zu produzieren und ARM-Kunden wie Apple, Qualcomm oder Samsung damit zu beliefern, schreibt TechCrunch. Im Rahmen der Kooperation sollen ARM-Chips in 10-Nanometer-Bauweise entstehen. ARM will durch die Kooperation von Intels Produktionstechnologie profitieren, während Intel auf zusätzliche Einnahmen hofft.

Wie Engadget berichtet, versucht Intel bereits seit Längerem, stärker im Mobilbereich aktiv zu werden. Die Kooperation mit ARM bietet Intel zudem die Chance, einen Fuß in die Tür des zukunftsträchtigen Virtual-Reality-Marktes zu bekommen. Beim Intel Developer Forum stellte das Unternehmen seine eigene Virtual-Reality-Brille vor.