© Microsoft

Produkte
07/26/2013

Internet Explorer 11 für Windows 7 verfügbar

Microsoft hat am Freitag das Developer Preview des Internet Explorers 11 für Windows 7 verfügbar gemacht. Damit einhergehen sollen eine verbesserte JavaScript-Performance, schnellere Ladezeiten und hardwarebeschleunigte 3D-Webgrafiken sowie die HTML5-Videowiedergabe ohne Plug-ins.

Durch eine optimierte Hardwarebeschleunigung sollen Websites künftig schneller laden, wobei dabei weniger Arbeitsspeicher als bisher verbraucht werden soll. Das teilte Microsoft am Freitag in einer Presseaussendung mit.

Zudem ist der Internet Explorer 11 der erste Browser von Microsoft, der den W3C Resource Priorities Standard unterstützt. Damit können Webentwickler festlegen, in welcher Reihenfolge die Elemente einer Website geladen werden.

Verbesserungen gibt es auch bei der Wiedergabe von HTML5-Videos. Hierfür ist kein zusätzliches Plug-in mehr notwendig, zudem werden aktuelleste Standards wie TTML oder SDP unterstützt.  Die Developer Preview ist ab sofort als Download verfügbar.

Mehr zum Thema

  • Finale Version von Windows 8.1 ab August
  • Firefox 22 angeblich schneller als Konkurrenz
  • Opera 15 mit Chromium-Engine veröffentlicht
  • Internet Explorer 11 bleibt zweigeteilt