Produkte 20.10.2014

iOS 8.1 steht zum Download bereit

iOS 8.1 kann ab sofort heruntergeladen werden © Bild: Screenshot

Apple hat die nächste Version seines mobilen Betriebssystems iOS 8 veröffentlicht. Dieses bringt SMS Relay, Apple Pay und die iCloud Photo Library.

Wie Apple angekündigt hat, ist ab sofort iOS 8.1 verfügbar. Neben diversen Bugfixes bietet es auch neue Funktionen. In den USA ist iOS 8.1 der Startschuss für Apple Pay. Damit kann kontaktlos per NFC mit dem iPhone 6, 6 Plus, iPad Air 2 und iPad Mini 3, in Geschäften bezahlt werden.

SMS Relay ist Teil von Continuity, Apples Sammlung von Funktionen, die OS X Yosemite und iOS 8 zusammenführen sollen. Mit SMS Relay ist es möglich SMS, die am iPhone eingetroffen sind, am Macbook und iMac zu lesen und zu beantworten. Zuvor war dies nur mit Nachrichten des Dienstes iMessage möglich.

Instant Hotspot gehört ebenfalls zu Continuity. Ist das Smartphone in Reichweite, genügt es das iPhone am Mac in der Liste der verfügbaren WLAN-Verbindungen auszuwählen. Der Hotspot wird automatisch eingerichtet und die Web-Verbindung hergestellt.

Cloud-Fotoalbum

iCloud Photo Library ist in iOS 8.1 als öffentliche Beta-Version verfügbar. Das Anlegen von Alben und editieren oder löschen von Fotos wird auf allen Geräten synchronisiert. Fotos und Videos werden auf Wunsch automatisch in voller Auflösung die iCloud hochgeladen. Optional kann eingestellt werden, dass am Gerät nur niedrig auflösende Versionen der Bilder gespeichert bleiben. Dies schaufelt Speicherplatz am Gerät frei, füllt aber den Speicher der iCloud. Bei iCloud sind fünf GB gratis, für 20 GB sind monatlich 99 Cent fällig.

Als Vorbereitung auf die iCloud Photo Library hat Apple bei iOS 8 das Album „Aufnahmen“ durch „Zuletzt hinzugefügt“ ersetzt, was bei einigen Usern für Verwirrung sorgte. Mit iOS 8.1 ist das Album Aufnahmen wieder vorhanden.

Update installieren

iOS 8.1 kann mit einer WLAN-Verbindung direkt am iPhone oder iPad heruntergeladen werden (Einstellungen, Allgemein, Softwareaktualisierung). Alternativ kann das Update über eine Verbindung mit dem Rechner und iTunes installiert werden.

Apple empfiehlt vor dem Update ein Backup über iTunes oder iCloud anzulegen. Erst vor kurzem musste Apple das Update 8.0.1 zurückziehen, weil es bei einigen Usern zu Problemen führte. Manche konnten nicht mehr telefonieren mit ihrem iPhone, bei anderen funktionierte das Entsperren mittels Fingerabdruck nicht mehr.

( futurezone ) Erstellt am 20.10.2014