Produkte
26.05.2015

iOS 9 soll alten iPhones und iPads neues Leben einhauchen

Das neue Apple-Betriebssystem soll in einer eigenen Variante für ältere Smartphones und Tablets erscheinen, um eine flüssige Bedienung zu garantieren.

Wie 9to5Mac berichtet, soll das kommende iOS-Update einen besonderen Fokus auf die Bedienung auf älteren Smartphones und Tablets legen. So sollen etwa Geräte wie das iPhone 4S und das erste iPad mini mit dem kommenden iOS 9 flüssiger laufen als mit iOS 8. Möglich soll das durch eine eigens entwickelte Variante von iOS 9 sein, die eigens auf die ältere Hardware abgestimmt ist.

Für Apple ist der Verkauf älterer Modelle ein wichtiger Geschäftszweig, da das Unternehmen abgesehen vom iPhone 5c auf eine Billig-Schiene verzichtet. Wer also nicht den hohen Preis der aktuellen Spitzenmodelle bezahlen will, greift darum zu älteren Modellen. Besonders in Schwellenländern sind die alten Geräte aufgrund es günstigen Preises oft sehr beliebt.

„Rootless“

iOS 9 soll außerdem neue Sicherheitsfeatures bekommen. Ein Feature mit dem Namen „Rootless“ soll es etwa erschweren, schadhafte Software und Apps auf dem System zu installieren. Das würde es auch wesentlich schwierigerer machen, Jailbreaks durchzuführen.

Details zu dem neuen Betriebssystem soll es am 8. Juni zum Start der Entwicklerkonferenz WWDC geben.