Produkte
06.09.2012

iPhone 5: Nur Apple bietet anfangs Adapter an

Laut einem Bericht wird Apple zum Marktstart des iPhone 5 der einzige Hersteller sein, der Adapter für den neueren, kleineren Anschluss anbietet. Demnach wurden keine anderen Hersteller mit Spezifikationen versorgt.

Wie iLounge berichtet, hält sich Apple bei den technischen Daten des neuen iPhone-Anschlusses stark zurück, auch gegenüber Drittherstellern. So wurden bislang keine Spezifikationen weitergegeben, was das Erscheinen von entsprechendem Zubehör verzögern wird. Dritthersteller dürften demnach auch das wichtige Weihnachtsgeschäft verpassen.

Viele Entwickler befürchten nun, dass Apple auch in Zukunft den Markt der Adapter und Zubehörkabel beherrschen will, ähnlich wie beim Macbook-Stromanschluss MagSafe. Hier hat Apple Drittherstellern auch schon mit Klagen gedroht.

Preise
Ein Adapter-Set für den kleineren Port wird anfangs einzig von Apple verkauft. Dabei soll ein einzelner Adapter zehn Dollar kosten, das Dreierpack soll um 29 Dollar verkauft werden. Das neue USB-Kabel soll 19 Dollar kosten.

Gerüchte um einen neuen Anschluss machten erstmals Anfang 2012 die Runde, als Apple über eine Stellenanzeige nach einem "Verbindungsdesign-Techniker" gesucht hat. Mehrere Insider feuerten die Gerüchte noch weiter an, indem sie ebenfalls von einem kleineren Dock berichten.

Der alte Anschluss verfügt über 30 Pins und wurde erstmals beim iPod der dritten Generation aus dem Jahr 2003 eingesetzt. Erste Berichte über den neuen Anschluss sprachen von 19 Pins, zuletzt hieß es, er werde nur über neun Pins verfügen.

Mehr zum Thema

  • China: Hersteller patentiert iPhone 5-Design
  • Apple: iPhone-5-Event für 12. September fixiert
  • Neue Bilder zu iPhone 5 und Kopfhörern im Netz
  • iPhone 5: Fotos zeigen integrierten NFC-Chip
  • Apple verliert massiv am chinesischen Markt
  • iPhone 5: Viele Bauteile sollen bereits da sein