© Jakob Steinschaden

Leak
08/10/2012

iPhone 5 soll stärkeren Akku bekommen

Nachdem im Code von iOS6 Hinweise zur Auflösung des kommenden Apple-Handys gefunden wurde, ist nun der vermeintliche Akku des anstehenden Smartphones aufgetaucht. Dieser soll etwas leistungsstärker ausfallen.

Ein Wunsch, der auf der Liste aller iPhone-Besitzer ganz oben steht und auf den viele bei jeder neuen Produktvorstellung warten, ist jener nach einem besseren Akku. Während bei Display und Prozessor stetig nachgebessert wurde, blieb die Laufzeit fast gleich. Dies könnte sich beim neuen iPhone ändern, glaubt man einem Bericht auf 9to5mac. Die Plattform ist in Besitz von Bildern, die den Akku des kommenden Apple-Handys zeigen sollen.

Nur kleine Steigerung
Der abgebildete Akku ist nicht nur dünner, sondern mit 1440 mAh auch leistungsstärker als die bisherigen Energiespender. Die Voltzahl wurde von 3,7 auf 3,8 erhöht. Die Steigerung ist gegenüber den Vorgänger-Modellen jedoch minimal (iPhone 4: 1420mAh, iPhone 4S: 1430mAh) und dürfte in der Praxis kaum zu einem Mehrgewinn bei der Laufzeit führen. Im Vergleich zum Galaxy SIII (2100 mAh) ist er zudem weiterhin schwach. 9to5Mac spekuliert, dass die Erhöhung auf ein LTE-Modul, das nach mehr Energie verlangt, hindeuten könnte. Auch der Mehrverbrauch eines größeren Displays könnte durch einen stärkere Akku ausgeglichen werden.