Produkte
18.04.2016

iPhone soll AMOLED-Screen und Gehäuse aus Glas bekommen

Apple könnte sein Smartphone 2017 stark überarbeiten und auf neue Materialien und eine neue Display-Technologie setzen.

Der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI berichtet laut 9to5Mac, dass Apple für 2017 ein umfangreiches Redesign des iPhones plant. Demnach will der Konzern anstatt auf ein Aluminium-Gehäuse auf Glas setzen. Außerdem soll kein LC-Display, sondern ein AMOLED-Screen eingesetzt werden.

Mit dem Glasgehäuse wolle sich Apple verstärkt von der Android-Konkurrenz abheben, die zuletzt stark auf Metall gesetzt hat.

Deal mit Samsung

Der neue Bericht über die zukünftigen AMOLED-Screens passt zu den Gerüchten, wonach Apple einen Milliardendeal mit Samsung eingegangen sein soll. Auch der kolportierte Zeitrahmen stimmt damit überein.

Das iPhone 7, das noch heuer vorgestellt werden soll, wird hingegen nur kleinere Änderungen in Sachen Materialien und Design mit sich bringen. Berichten zufolge könnte Apple aber immerhin auf ein Dual-Kamera-System setzen, um eine bessere Foto-Qualität zu erreichen.